diabetes-diving-destinations

23. August 2016
nach Iris
Keine Kommentare

Tauchen in der Blauen Lagune – Besucherbergwerk Kleinenbremen

Wir waren am Sonntag zum dritten Mal im Besucherbergwerk Kleinenbremen tauchen und hatten mal wieder eine Menge Spaß. Für mich waren diese Tage definitiv immer ein Highlight, nicht nur wegen des Tauchens, sondern weil mir auch das Drumherum gefällt.

Helm auf

Vom Sporttaucher bis zum zertifizierten Höhlentaucher ist hier für jeden was dabei. Ein ein großer Bereich der Lagune im Bergwerk bietet die Möglichkeit jederzeit aufzutauchen und man hat trotzdem den Eindruck in einem „geschlossenen“ Raum zu tauchen. So kann man auf eigene Faust tauchen und ein Gefühl für das Höhlen-/ Bergwerktauchen bekommen. Da es aber auch Bereiche im Bergwerk gibt, die nur mit entsprechender Ausbildungsstufe getaucht werden dürfen, kommt man auch als Höhlentaucher nicht zu kurz. Der derzeit betauchbare Bereich ist zwar nicht ganz so weitläufig, wie vielleicht in anderen Bergwerken, aber dennoch lohnenswert und interessant. Weiterlesen →

13. Juli 2016
nach Iris
Keine Kommentare

Happy Diabetes-Jahrestag

Heute haben die alte Nervensäge, mein Diabetes, und ich unseren 29. Jahrestag.

D-B-Day

Auch nach so einer langen gemeinsamen Zeit, naja vielleicht gerade deswegen, erlebe ich mit der alten Nervensäge immer wieder mal verwunderliche Sachen. Anscheinend voller Vorfreude auf den heutigen Tag wollte er gestern mal wieder besondere Aufmerksamkeit erregen. Weiterlesen →

3. April 2016
nach Iris
Keine Kommentare

Ich kann (fast) alles – Essen und Tauchen

Es ist wie mit dem Essen – immer wenn mich einer fragt, ob ich irgendwas nicht essen darf, dann gibt es nur eine Antwort: „ Ich darf alles essen!“ Manche Sachen sind vielleicht nicht ganz so optimal, z.B. verzichte ich heute noch auf normale Cola, oder wenn ich eh schon einen erhöhten Wert haben, hau ich mir nicht gerad noch ein paar Gummibärchen oben drauf. Oder ich muss mir etwas reinquälen, weil ich unterzuckert bin, hab aber keinen Appetit. Aber trotz dieser Einschränkungen darf ich ja trotzdem grundsätzlich alles essen.

So ist es mit dem Tauchen auch. Meistens geht eigentlich alles, manchmal auch nicht. Und dann fühle ich mich eingeschränkt – schon etwas mehr als beim Verzicht auf Cola 😉 Auch wenn es bisher wenige waren, musste ich schon mal Tauchgänge aussetzen. Weiterlesen →

25. Dezember 2015
nach Iris
Keine Kommentare

Frohe Weihnachten und ein Blick zurück

Meinen Blog habe ich jetzt seit August 2014. Irgendwie hatte ich mir die Sache etwas anders und vor allem belebter gewünscht. Was ist passiert? Gestartet habe ich in einer Zeit, in der ich kurz vor einem Jobwechsel stand, voll motiviert und mit positiver Energie. Dann kam der neue Job und damit änderte sich auch meine Stimmung. Leider nicht zum Guten, was sich dann auch auf meine Kreativität niedergeschlagen hat. Aber davon mal abgesehen hatte ich ein gutes Jahr!

Nach ein paar eindrucksvollen Tagen in Hong Kong habe ich letztes Weihnachten und Silvester habe ich auf den Philippinen verbracht und ein Stück persönliches Paradies gefunden. Und die ersten zwei Wochen des Jahres durfte ich in Thailand verleben. Nicht der schlechteste Start ins Jahr.

Hong Kong - Symphonie of Lights Weiterlesen →

24. Oktober 2015
nach Iris
Keine Kommentare

DBW2015 – Diabetes-Frischling

Gestern habe ich leider gar keine Zeit gehabt, einen Beitrag zum Fotofreitag einzustellen. Also liefere ich wenigstens ein Bild für die Frage, wie ich mich an einem Tag ohne Hypers und Hypos fühle nach 🙂

Buddha (1)

Beim heutigen Thema, das den Diabetes-Neulingen gewidmet ist, will ich euch Mut machen. Weiterlesen →

22. Oktober 2015
nach Iris
Keine Kommentare

DBW2015 – Diabetes und Typ F

Um das Wichtigste vorweg zu nehmen… ich hab den allerbesten Typ Fler an meiner Seite!

DSC_0621 (1)

Ehrlich gesagt ist dieses Thema für mich schwierig. Die Ideen, was ich dazu zu sagen habe, schwanken genauso, wie meine Bedürfnisse und Wünsche an mein Umfeld. So ist es wahrscheinlich für die Menschen, die mich umgeben auch nicht immer leicht. Aber so kann ich wenigstens an dieser Stelle mal danke sagen, meinen lieben Eltern und meinem allerbesten Typ Fler Birk.

Auch wenn ich manchmal tierisch genervt bin über unqualifizierte Kommentare, wie „darfst du das…“, bin ich immer froh, wenn sich jemand wirklich interessiert und Fragen stellt, wie das alles mit dem Diabetes funktioniert.

diabetes-blog-woche

21. Oktober 2015
nach Iris
Keine Kommentare

DBW2015 – Blutzucker messen

Mich zum Blutzuckermessen verstecken? Nö, das habe ich noch nie getan! Das hat logischerweise manchmal zur Folge, dass die Leute in meinem Umfeld fragen, ob der Wert gut ist, was zugegebenerweise nicht immer ehrlich von mir beantwortet wird. Wenn ich nicht gerade unterzuckert bin und es mir dann offensichtlich nicht zu gut geht, oder der Wert so hoch ist, dass ich mich wie ausgekotzt fühle, antworte ich meistens mit „ja, alles bestens“, wenn mein Gegenüber nicht gerade jemand ist, der mir sehr nahe steht. Zwar freue ich mich, wenn sich andere für mich interessieren, nur bei meinen Werten wird es mir dann doch manchmal zu persönlich. Weiterlesen →

20. Oktober 2015
nach Iris
Keine Kommentare

(immer noch) Diabetes im Jahr 2025

2025 – tja, Wünsche und eher realistische Vorstellungen gehen da etwas auseinander 😉

Bereits Anfang der 90er hatte meine Mutter mich wegen schon nach wenigen Jahren Diabetesleben zusätzlich aufgetretener Folge-/Begleiterkrankungen auf eine Warteliste für ein Programm setzen lassen, bei dem es um die Forschung von sowas wie „ummantelten“ Inselzellen ging, die nicht mehr von der eigenen Immunabwehr zerstört werden sollten. Irgendwas mit Tropenfischen… Naja, wir haben nie mehr davon gehört. Der Wunsch nach „Heilung“ ist wohl auch eher noch sehr, sehr viel weiter entfernte Zukunftsmusik.

DBW2015 Tag 2 (1) Weiterlesen →

19. Oktober 2015
nach Iris
Keine Kommentare

DBW15 – Mein Diabetes-Moment 2015?

In diesem Jahr gab es eigentlich kein besonderes oder nennenswertes Ereignis im Zusammenhang mit dem Diabetes für mich… und das finde ich großartig! Ich bin ausgesprochen froh, wenn der Diabetes unauffällig nebenher läuft. Klar gab es auch in diesem Jahr Phasen, in denen einiges nicht prickelnd lief, oder der Moment, in dem man erleichtert ist, weil deine Augenärztin dir sagt, dass es keine Verschlimmerungen gibt.

Klingt unspektakulär, aber für mich ist es das Wichtigste, mich nicht einschränken zu lassen. Für manche Dinge nehme ich mit etwas Zähneknirschen den Mehraufwand, den man als Diabetiker oft hat, in Kauf.

Aus diesem Grund sind meine Diabetes-Momente in diesem Jahr viele:

  • Neujahrs-Tauchen auf den Philippinen
  • Bergwerktauchen in Miltitz, Nuttlar, Kleinenbremen
  • die Reisen nach Asien und Prag, Edinburgh, Dublin
  • die vielen Konzerte und Festivals – das Leben ist auch Rock’n’Roll!

In diesem Sinne wünsch ich Euch und auch mir ganz viel „Normalität“ (was immer man auch darunter versteht) 😉

diabetes-blog-woche

20. Mai 2015
nach Iris
Keine Kommentare

Abwarten und Tee trinken – Führerschein mit Diabetes – Update 2

Teacup 2

Hurra, endlich, das Warten hat ein Ende! Heute habe ich endlich von meinem Fahrlehrer die Mitteilung bekommen, dass die Unterlagen von der Führerscheinstelle zurück sind und ich mich zur Theorieprüfung (!) anmelden kann. Da wurde meine Geduld aber ganz schön auf die Probe gestellt – und ich bin wahrscheinlich einer der ungeduldigsten Menschen der Welt. Weiterlesen →