diabetes-diving-destinations

1. Mai 2018
von Iris
Keine Kommentare

Mit dem Zug durch Marokko

Meine allerliebste Reisebegleitung, mein Freund Birk, hat ordentlich in die Tasten gehauen und einen Bericht über unsere Reise im vergangenen Dezember geschrieben. Viel Spaß beim Lesen 🙂

Marokko? Nordafrika? Hatten wir überhaupt nicht auf’ m Zettel. So war es dann eher Zufall, dass wir auf Marokko aufmerksam geworden sind.

Resturlaub, Direktflüge und die Neugierde auf ein neues Reiseziel taten dann ihr Übriges.

Wir buchten also Flüge von Bremen nach Fès und die ersten beiden Übernachtungen in Fès vor. Der Rest sollte sich finden.

Unsere Reisezeit war der Dezember. Ein guter Monat, da es nicht so heiß ist, nicht so überlaufen ist und auch nicht so teuer ist. Gleich drei Dinge auf einmal – wow…

Die beste Möglichkeit Marokko zu erkunden, erschien uns mit dem Zug. Marokko hat ein sehr gut ausgebautes Eisenbahnnetz und die Züge fahren mehrfach am Tag – und das sogar pünktlich.

Unser Plan sah also vor, von Fès aus nach Marrakesch und dann langsam in Etappen wieder zurück zu fahren. Dabei wollten wir uns natürlich so viel wie möglich ansehen.

Vorweg erstmal ein paar allgemeine Sachen zu Marokko. Waren da doch Begriffe wie: Medina, Souks, Riad usw. Weiterlesen →

31. Dezember 2017
von Iris
2 Kommentare

ein Blick zurück…

Was für ein kontrastreiches Jahr!

Gesundheitlich ging es mir 2017 auf ganzer Linie eigentlich so mies, wie schon seit sehr langer Zeit nicht mehr. Die Retinopathie macht mir immer noch zu schaffen und seit November 2016 habe ich mittlerweile über 15 Eingriffe hinter mir. Mit bleibenden Sehveränderungen muss ich wohl klarkommen, aber die Chance, dass sich die Netzhautdurchblutung stabilisiert besteht weiterhin. Dazu kam im Frühjahr eine dreimonatige schwere Nesselsucht, die mich fast in den Wahnsinn getrieben hat. Das hat mich alles ganz schön Nerven gekostet.

Das Positive war, dass meine Krankenkasse ohne Probleme ein CGM bewilligt hat, das ich nun seit Ende März nutze. Für mich eine der besten Neuerungen seit ich 1997 auf Pumpe umgestiegen bin. Weiterlesen →

7. März 2017
von Iris
Keine Kommentare

Knick in der Optik

Leider kann ich noch nichts Positives über den Verlauf meiner Retinopathie vermelden. Zwischenzeitlich habe ich acht Laser-OPs hinter mir. Seit ein paar Wochen habe ich zusätzlich mit dem rechten Auge auch noch massive Sehstörungen. Ich sehe alles gewellt und z.B. Türen und Schränke wölben sich insgesamt etwas nach links. Irgendwie ein richtiger Knick in der Optik. Weiterlesen →

23. Dezember 2016
von Iris
Keine Kommentare

Augen auf den Diabetes

Eine Weile habe ich gebraucht, um mich zu sortieren. Für doofe Dinge gibt es keinen richtigen Zeitpunkt, aber diesmal wurde mir alles zu viel. Und dabei sah eigentlich alles so gut aus. Ein Jobwechsel zum 1. Dezember stand an und vorher waren noch zwei Wochen Tauchurlaub in Ägypten über meinen Geburtstag geplant.

Ende Oktober hatte ich ganz plötzlich einen Schatten im rechten Auge. Weiterlesen →

25. Oktober 2016
von Iris
Keine Kommentare

Alles im Lot – Höhlentauchen in Frankreich

Lot-Map

Die vorletzte Woche (09.10.-15.10.2016) haben wir in Frankreich, im Lot (Midi-Pyrénées), zum Höhlentauchen verbracht. Diese Region zwischen Dordogne und Lot im Süden Frankreichs ist ein Mekka für Höhlentaucher in Europa und hat auch ansonsten noch viel zu bieten. Die fantastischen Landschaften und die wunderbare Natur laden u.a. zum Wandern, Kanu- und Radfahren ein. Es gibt malerische kleine Orte und Trockenhöhlen von gigantischem Ausmaß oder mit uralten Höhlenmalereien zu besichtigen. Weiterlesen →

23. August 2016
von Iris
Keine Kommentare

Tauchen in der Blauen Lagune – Besucherbergwerk Kleinenbremen

Wir waren am Sonntag zum dritten Mal im Besucherbergwerk Kleinenbremen tauchen und hatten mal wieder eine Menge Spaß. Für mich waren diese Tage definitiv immer ein Highlight, nicht nur wegen des Tauchens, sondern weil mir auch das Drumherum gefällt.

Helm auf

Vom Sporttaucher bis zum zertifizierten Höhlentaucher ist hier für jeden was dabei. Ein ein großer Bereich der Lagune im Bergwerk bietet die Möglichkeit jederzeit aufzutauchen und man hat trotzdem den Eindruck in einem „geschlossenen“ Raum zu tauchen. So kann man auf eigene Faust tauchen und ein Gefühl für das Höhlen-/ Bergwerktauchen bekommen. Da es aber auch Bereiche im Bergwerk gibt, die nur mit entsprechender Ausbildungsstufe getaucht werden dürfen, kommt man auch als Höhlentaucher nicht zu kurz. Der derzeit betauchbare Bereich ist zwar nicht ganz so weitläufig, wie vielleicht in anderen Bergwerken, aber dennoch lohnenswert und interessant. Weiterlesen →

13. Juli 2016
von Iris
Keine Kommentare

Happy Diabetes-Jahrestag

Heute haben die alte Nervensäge, mein Diabetes, und ich unseren 29. Jahrestag.

D-B-Day

Auch nach so einer langen gemeinsamen Zeit, naja vielleicht gerade deswegen, erlebe ich mit der alten Nervensäge immer wieder mal verwunderliche Sachen. Anscheinend voller Vorfreude auf den heutigen Tag wollte er gestern mal wieder besondere Aufmerksamkeit erregen. Weiterlesen →

3. April 2016
von Iris
Keine Kommentare

Ich kann (fast) alles – Essen und Tauchen

Es ist wie mit dem Essen – immer wenn mich einer fragt, ob ich irgendwas nicht essen darf, dann gibt es nur eine Antwort: „ Ich darf alles essen!“ Manche Sachen sind vielleicht nicht ganz so optimal, z.B. verzichte ich heute noch auf normale Cola, oder wenn ich eh schon einen erhöhten Wert haben, hau ich mir nicht gerad noch ein paar Gummibärchen oben drauf. Oder ich muss mir etwas reinquälen, weil ich unterzuckert bin, hab aber keinen Appetit. Aber trotz dieser Einschränkungen darf ich ja trotzdem grundsätzlich alles essen.

So ist es mit dem Tauchen auch. Meistens geht eigentlich alles, manchmal auch nicht. Und dann fühle ich mich eingeschränkt – schon etwas mehr als beim Verzicht auf Cola 😉 Auch wenn es bisher wenige waren, musste ich schon mal Tauchgänge aussetzen. Weiterlesen →

25. Dezember 2015
von Iris
Keine Kommentare

Frohe Weihnachten und ein Blick zurück

Meinen Blog habe ich jetzt seit August 2014. Irgendwie hatte ich mir die Sache etwas anders und vor allem belebter gewünscht. Was ist passiert? Gestartet habe ich in einer Zeit, in der ich kurz vor einem Jobwechsel stand, voll motiviert und mit positiver Energie. Dann kam der neue Job und damit änderte sich auch meine Stimmung. Leider nicht zum Guten, was sich dann auch auf meine Kreativität niedergeschlagen hat. Aber davon mal abgesehen hatte ich ein gutes Jahr!

Nach ein paar eindrucksvollen Tagen in Hong Kong habe ich letztes Weihnachten und Silvester habe ich auf den Philippinen verbracht und ein Stück persönliches Paradies gefunden. Und die ersten zwei Wochen des Jahres durfte ich in Thailand verleben. Nicht der schlechteste Start ins Jahr.

Hong Kong - Symphonie of Lights Weiterlesen →

24. Oktober 2015
von Iris
Keine Kommentare

DBW2015 – Diabetes-Frischling

Gestern habe ich leider gar keine Zeit gehabt, einen Beitrag zum Fotofreitag einzustellen. Also liefere ich wenigstens ein Bild für die Frage, wie ich mich an einem Tag ohne Hypers und Hypos fühle nach 🙂

Buddha (1)

Beim heutigen Thema, das den Diabetes-Neulingen gewidmet ist, will ich euch Mut machen. Weiterlesen →